Lesezeit: 3 Minuten

Wittenberge. Diana und Hauke aus Wittenberge betreiben seit drei Jahren ihren eignen YouTube-Kanal „Wiggo.On.Tour“. In ihren Videos halten sie die vielen Reisen quer durch Europa mit Hündin Leia und ihrem Bulli Wiggo – ein VW T4 California aus dem Jahr 1998 – sowie allerlei Basteleien an dem alten Fahrzeug fest. Dafür sind sie jetzt für den Youlius-Award in der Kategorie „Vlogs, Reisen & Events“ nominiert.

Der Youlius-Award wird durch den Verein zur Förderung der Webvideokultur jährlich an kleinere YouTube-Kanäle mit geringer Reichweite, aber großartigen Inhalten verliehen. Diese werden von einer Jury aus Mitgliedern des Organisationsteams, Gewinnern des Vorjahres, sowie Experten aus dem Bereich Webvideo ausgewählt und prämiert.

Vanlife bedeutet für Diana und Hauke vor allem Freiheit, Spaß und Abenteuer pur sowie all ihre Erlebnisse – egal ob Vorbereitung, Basteleien oder die Reisen. Für dieses Jahr hatten beide Großes vor. Sie haben ihre Wohnung in Wittenberge sowie Hauke seinen Job gekündigt. Ab März wollten beide Vollzeit im Bulli leben und reisen. Die Corona-Pandemie hat ihnen jedoch einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Jetzt stecken Diana und Hauke erstmal in Deutschland fest. Wie sie damit umgehend und was sie jetzt aus der Situation machen verraten sie in ihren Videos. Mittlerweile zählen sie mehr als 6100 Abonnenten und über 850.000 Aufrufe.

In Haukes Familie hat es, vor allem gepflegt durch seinen Vater, jahrzehntelange Tradition Reisetagebücher zu führen. Diese bieten eine tolle Möglichkeit alte Erinnerungen zu bewahren und werden auch bei Familienzusammenkünften immer wieder herausgeholt, um darin zu schmökern und alte, lustige Anekdoten aufleben zu lassen.

Entsprechend versuchte Hauke sich bei seinen ersten alleinigen Urlauben auch an dieser Tradition – erst in Form eines wirklichen Reisetagebuchs, später in Blog-Form. Immer wieder verließ ihn die Lust am Schreiben, weshalb er, inspiriert von anderen YouTube-Kanälen und seiner Erfahrung beim Universitäts-Fernsehen, sich irgendwann entschied, das im Videoform zu machen.

Foto: Privat

Nach einigen (nie veröffentlichten) Fehlversuchen, wagten sich Hauke und Frau Diana 2017 den Schritt und veröffentlichten das erste Video der Hochzeitsreise auf ihrem YouTube-Kanal. Dass sie damit doch so viele interessierte Zuschauer erreichen, hätten sie nie gedacht. Inzwischen hat sich eine große Community und teilweise sogar freundschaftliche Verhältnisse gebildet.

Anfangs war Hauke die treibende Kraft hinter dem YouTube-Kanal, aber inzwischen kümmern sich beide voller Leidenschaft um den Kanal und die Social Media-Auftritte. Dabei ist Diana, als gelernte und selbstständig tätige Fotografien, eher für die Fotos und Hauke für die Videos und das Technische zuständig.

Dass auch heute noch die Verewigung ihrer Erinnerungen der größte Anreiz für die Videos sind, merken Diana und Hauke besonders jetzt zu Zeiten der Corona-Pandemie, in denen sie nicht so viel bzw. gar nicht reisen können. Um ihre Reiselust trotzdem ein wenig zu stillen setzen sie sich abends gerne auf ihr Sofa und schauen sich Videos ihrer vergangenen Reisen an.

PPA/ext


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!