Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Eine 81 Jahre alte Frau erhielt am Donnerstag gegen 16.30 Uhr einen Anruf von einem bislang unbekannten Mann, der sich als Angehöriger der Frau ausgab und erklärte, ein Haus kaufen zu wollen. Für den Erwerb der Immobilie benötige er 30.00 Euro.

Lese jetzt auch:  Feuer im Pflegeheim richtet großen Schaden an

Weil die 81-Jährige so viel Geld nicht bereitstellen konnte, verlangte der Mann dann wenigstens 15.000 Euro.

Das Gespräch wurde seitens der Seniorin beendet. Sie erzählte ihrer Tochter von dem Gespräch, die am Abend dann die Polizei informierte. Eine Geldübergabe fand nicht statt. Ermittlungen wegen versuchten Betruges wurden eingeleitet.

PPA/pol


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Anstatt Weihnachtskarten: Landrat überreicht Spende an Prignitzer Tafel