Lesezeit: < 1 Minute

Seehausen. Plötzlich war der Strom weg. Am Mittwoch kam es um kurz nach 14 Uhr Am Goldfischteich in Seehausen zu einem unerklärlichen Stromausfall. Ein Anwohner schreckte daraufhin auf, woraufhin er das im dazugehörigen Stromhäuschen ganz in der Nähe überprüfen wollte.

Dort stellte der Anwohner fest, dass Stromhäuschen aufgebrochen wurde und der Täter vermutlich noch im Objekt ist. Er alarmierte die Polizei, die das Gebäude kontrollierten. Sie stellten unter einer Treppe sitzend einen 33 Jahre alten Mann aus der Einheitsgemeinde Osterburg fest.

Der mutmaßliche Täter führte in seinem Rucksack Einbruchswerkzeug mit sich. Vermutlich wollte er damit die Sicherungen im Stromhäuschen entwenden. Ein Elektriker konnte den bereits zugefügten Schaden beheben. Dem 33-Jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren.

PPA/pol


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!