Lesezeit: < 1 Minute

Parchim. Polizisten haben am Mittwochabend einen Autofahrer nach mehreren erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitungen auf der Bundesstraße 191 zwischen Brenz und Parchim aus dem Verkehr gezogen. Bei zulässigen 100 Stundenkilometern auf der Bundesstraße stellte die Besatzung des Videowagens beim vorausfahrenden, hochmotorisierten Audi abzüglich aller Toleranzen eine Geschwindigkeit von 171 Stundenkilometer fest.

Zwei Punkte, Fahrverbot und Bußgeld

Wenig später fiel das Auto in Parchim bei zulässigen 50 Stundenkilometern mit 106 Stundenkilometern auf. Polizisten der Autobahnpolizei Stolpe stoppten den 31 Jahre alten Autofahrer daraufhin. Die Polizei nahm eine Bußgeldanzeige gegen den Fahrer auf, die jetzt zur weiteren Bearbeitung an die Bußgeldstelle weitergeleitet wird. Rechnen muss der Fahrer mit mindestens mit zwei Punkten, einem dreimonatigen Fahrverbot und einem Bußgeld in Höhe von über 1.000 Euro.

PPA/ots


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!