Lesezeit: < 1 Minute

Parchim. Ein fahrendes Auto ist am Donnerstag in Parchim vermutlich mit einem Stein beworfen worden. Dabei wurde die Seitenscheibe auf der Beifahrerseite des Pkw völlig zerstört. Der Fahrer wurde glücklicherweise nicht getroffen. Nach deren Angaben habe er gegen 17.30 Uhr den Fischerdamm mit einer Geschwindigkeit von etwa 30 Stundenkilometer befahren, als in Höhe einer Baustelle plötzlich die Scheibe seines Wagens zu Bruch ging.

Lese jetzt auch:  Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Segeletz – Sanierung beginnt

Der Autofahrer hielt daraufhin sofort an. Er konnte aber keine Personen in diesem Bereich feststellen. Wenig später entdeckte der Mann im Fußraum seines Wagens einen Stein in der Größe eines Tennisballs. Die Polizei in Parchim nahm eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr auf, stellte den Stein sicher und bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise zu diesem Vorfall. Das Polizeirevier ist unter der Telefonnummer 03871/6000 zu erreichen.

Lese jetzt auch:  Eugen Engel-Gedächtnisturnier in Wittenberge

PPA/ots


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Lese jetzt auch:  Einbruch in Sparkasse: Täter können entkommen - Polizei ermittelt