Lesezeit: 3 Minuten

Groß Pankow/Pritzwalk. Vodafone hat seine ersten beiden 5G-Mobilfunkstationen in der Prignitz in Betrieb genommen und damit das Ausbauprogramm gestartet. Die neuen Stationen mit 5G-Antennen in Groß Pankow und Pritzwalk versorgen nun erste Bewohner der Orte und ihre Gäste mit der mobilen Breitbandtechnologie. Mittelfristiges Ziel des neuen Infrastrukturprogrammes ist es, möglichst die gesamte Bevölkerung in der Region an das 5G-Netz anzuschließen – so wie es bei der Mobilfunkversorgung bereits heute nahezu der Fall ist. Parallel dazu baut Vodafone auch sein LTE-Netz (=4G) in der Region weiter aus.

Lese jetzt auch:  Spendenübergabe an das Eltern-Kind-Zentrum in Pritzwalk

Beim Projekt „5G für den Kreis Prignitz“ wird Vodafone zunächst die bereits vorhandene Mobilfunk-Infrastruktur weitgehend mitbenutzen und seine 5G-Antennen, wo immer es möglich ist, zunächst an den 40 Mobilfunkstandorten im Landkreis anbringen – zum Beispiel an Masten, Aussichtstürmen, Kirchtürmen sowie auf den Dächern von öffentlichen Gebäuden, wie Rathäusern und Verwaltungssitzen, …


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  21-Jähriger setzt Küche in Brand - Feuerwehr evakuiert neun Bewohner