Lesezeit: < 1 Minute

Neustadt-Glewe. Nach einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fußgänger am späten Mittwochnachmittag in Neustadt-Glewe ist der Fußgänger vom Unfallort spurlos verschwunden. Nach Angaben der beteiligten Autofahrerin sei der augenscheinlich etwa 80 Jahre alte Mann um kurz nach 17 Uhr in der Laascher Straße plötzlich vor ihr Auto gelaufen, wobei sie trotz einer Vollbremsung einen Zusammenprall mit ihm vermutlich nicht mehr ganz verhindern konnte.

Lese jetzt auch:  Pritzwalker Innenstadt wird weihnachtlich geschmückt

Der Fußgänger soll dabei auf die Straße gestürzt sein und eine blutende Kopfwunde erlitten haben. Beim anschließenden Gespräch mit der Autofahrerin habe es der Fußgänger jedoch vehement abgelehnt, die Polizei und den Rettungsdienst hinzuzuziehen. Der augenscheinlich leicht verletzte Mann soll anschließend mit einem in der Nähe geparkten grauen Pkw davongefahren sein.

Lese jetzt auch:  Kyritz: Gemeinsame Corona-Kontrollen von Stadt, Landkreis und Polizei

Die beteiligte Autofahrerin informierte später die Polizei, die am Unfallauto keine sichtbaren Beschädigungen feststellen konnte. Es denkbar, d…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Wittenberger Kalenderblätter 2022 sind da