Lesezeit: 3 Minuten

Perleberg. Mit einem so großen Andrang hatte Steve Hausmann nicht gerechnet. Der Organisator des Drive-in-(Abhol-)Weihnachtsmarktes in Perleberg zählte am Mittwoch, dem ersten Tag der Veranstaltung, mehr als 90 Fahrzeuge, die über den Platz fuhren. Zwischenzeitlich bildete sich eine lange Schlange vor den Toren der Veranstalterfirma Trend Service in der Ackerstraße. Gleiches zeichnete sich am Donnerstag ab.

Lese jetzt auch:  Bezirksschornsteinfeger neu bestellt: Dank an Andreas Stremel für 35 Jahre verantwortungsvolles Arbeiten
Fotos (6): PPA

„Ich bin überwältigt. Mit einem so großen Zuspruch hätte ich nicht gerechnet“, sagte Steve Hausmann der Prignitzer Press…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Afrikanische Schweinepest ausgebrochen: Landkreis trifft Vorkehrungen