Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Auch wenn die Türen des Kultur- und Festspielhauses in Wittenberge physisch vorerst geschlossen bleiben müssen, öffnen sie sich für Interessierte nun virtuell. Ein digitaler 3D Rundgang macht es möglich. Jeder kann dem Kulturhaus nun einen Besuch abstatten und wie gewohnt durch das Foyer eintreten. Danach geht es mit wenigen Klicks die Treppen hinauf zum Kleinen Saal und auch der Große Saal kann aus verschiedenen Blickwinkeln erkundet werden.

Nico Dalchow beim Scannen des Großen Saals im Kultur- und Festspielhaus Wittenberge. | Foto: Franziska Lenz

Für die Umsetzung dieses Projektes wurden durch den Kultur-, Sport- und Tourismusbetrieb der Stadt Wittenberge Fördermittel aus dem Bundesprogramm „Neustart Kultur“ verwendet. Erstellt wurden die 3D-Aufnahmen von fotografenherz Nico Dalchow aus Wittenberge. Der virtuelle Rundgang durch das Haus ist ab sofort auf www.wittenberge.de unter der Seite des Kultur- und Festspielhauses einzusehen.

PPA/wb


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!