Lesezeit: 4 Minuten

Parchim. Eine umfangreiche und höchst interessante Sachspende von der Sparkasse Parchim-Lübz bereichert den Sammlungsbestand des Museums in Parchim um einiges. Zu den herausragenden Objekten der Sachspende zählt ein historisches Ölgemälde mit dem Motiv der Heidelandschaft (1904) vom Künstler Friedrich Wilhelm Andreas Schwinge (* 30. März 1852 in Hamburg; † 22. Oktober 1913). Der Maler gehörte zur Düsseldorfer Malerschule, wobei das Bild seit 1996 im Büro des ehemaligen Direktors der Sparkasse Parchim-Lübz, Herrn Berthold Meyer, hing.

Ein repräsentativer Schließfachschrank mit 32 Schließfächern, ein historischer Tresorschrank sowie ein massiver Eichenschrank um 1850 ergänzen die Spende.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


„Ich freue mich sehr, eine so umfangreiche und spannende Sachspende für das Museum entgegennehmen zu dürfen. Gerade über ökonomische Prozesse sind auch historische Entwicklungen zu erklären.“

Museumsleiter Benjamin Kryl