Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Nach einem Enkeltrick-Betrug am 21. Februar 2020 in Wittenberge sucht die Polizei mit einem Phantombild nach der Geldbotin. Gegen 11 Uhr hatte ein älteres Ehepaar einen Anruf einer unbekannten männlichen Person erhalten, der sich als Enkel vorstellte und angab, an einen Verkehrsunfall gehabt zu haben. Zur Regulierung des Schadens bat er um 24.000 Euro.

Zwischen 14 Uhr und 15 Uhr wurde dann ein hoher Geldbetrag an eine Geldabholerin, die sich Frau „Weiß“ nannte, übergeben.

Foto: Polizei

» Die gesuchte Geldbotin wird als etwa 16 bis 18 Jahre alt beschrieben. Sie hat dunkle Haare und trug an dem Tag eine dunkle Wollmütze sowie eine Brille mit dunkelrotem Kunststoffrahmen. Auch sonst war die 1,55 bis 1,60 Meter große Frau dunkel gekleidet. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion in Perleberg unter der Telefonnummer 03876/7150 entgegen.

PPA/pol


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!