Lesezeit: < 1 Minute

A24/Meyenburg. Ein 45 Jahre alter Pkw-Fahrer ist am Sonntag auf der Autobahn 24 schwer verunfallt. Der Mann war gegen 15.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Meyenburg und Pritzwalk in Fahrtrichtung Berlin unterwegs, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug beschädigte dabei auf circa 80 Metern Länge einen Wildschutzzaun und kam anschließend auf dem angrenzenden Acker zum Stillstand.

Offenbar führte ein Sekundenschlaf des Fahrers zu dem schweren Verkehrsunfall, wobei sich der 45-Jährige Verletzungen zuzog. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. Für die Rettungsmaßnahmen war die Autobahn 24 für zirka 40 Minuten voll gesperrt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf circa 25.000 Euro.

PPA/pol


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!