Lesezeit: 3 Minuten

Parchim. Die Wege sind genau vorgegeben. Absperrbänder zeigen, wo es lang geht. Es herrscht ein Einbahnstraßensystem, damit sich die Impflinge nicht zu nah kommen. Abstandsregeln werden eingehalten, Mund-Nasen-Schutz wird getragen. Im Impfzentrum Parchim läuft alles, wie es in den vergangenen Wochen in Ludwigslust und Parchim vorbereitet wurde. Am Freitag fand hier der erste Testdurchgang statt. „Heute kommen nur Senioren, die vom Land eine Einladung erhalten und im Callcenter einen Termin vereinbart haben“, erklärt Andreas Scharfschwerdt, Leiter des Katastrophenschutzstabes des Landkreises.

Erfahrungen helfen im täglichen Betrieb

Bereits am Dienstag wurden rund 70 Senioren im Impfzentrum Ludwigslust gegen das Sars-CoV-2-Virus geimpft – ein Probedurchlauf. „Wir beobachten genauestens, wie es läuft. Die Erfahrungen, die wir von den beiden Tagen sammeln können, helfen uns im täglichen Betrieb“, so der Stabsleiter. Im Parchimer Impfzentrum unterstützt …


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!