Lesezeit: 2 Minuten

Wittenberge. Die Arbeiten am Elberadweg zwischen dem Klärenweg in Wittenberge und dem Wachhaus in Wentdorf sollen bereits Ende des Monats abgeschlossen werden, wie die Stadtverwaltung informierte. Auf der rund 6,3 Kilometer langen Strecke wird die alte Schottertragschicht mit einer wassergebundenen Deckschicht überbaut. Dies soll künftig den Fahrkomfort für alle Radler auf dem Elbdeich deutlich erhöhen.

Die Arbeiten im Auftrag der Stadt Wittenberge begannen im November 2020 und verzögerten sich zuletzt witterungsbedingt.

Noch in diesem Jahr sollen die Arbeiten am Abschnitt des Elberadweges bei Hinzdorf beginnen. Auf einer Länge von 690 Metern erhält der Elberadweg auf der Deichkrone zukünftig eine Asphaltschicht. Weiterhin erhält die Straße, die vom Elberadweg nach Hinzdorf führt, auf beiden Seiten einen Streifen Betonsteinpflaster, der Radfahrer künftig die Zufahrt erleichtern soll.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!