Lesezeit: < 1 Minute

Parchim. Nach einem Feuer in einem Gartenhaus am späten Sonntagvormittag in Parchim ermittelt die Kriminalpolizei jetzt zur Brandursache. Durch den Brand in der Kleingartenanlage „Herrenteiche“, bei dem das Gartenhaus erheblich beschädigt wurde, entstand ersten Schätzungen zufolge ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Jetzt lesen:  Diebe stehlen Baggerschaufel und 20 Säcke Mörtel von Baustelle

Den ersten Ermittlungen zufolge hatte der Pächter des betreffenden Gartens zuvor einen Ofen befeuert. Wenig später soll es im Bereich der Feuerstätte zum Ausbruch des Brandes gekommen sein. Der Gartenpächter habe zunächst noch versucht, den Brand mit einem Wasserschlauch zu löschen. Erst der eintreffenden Feuerwehr gelang es, den Brand zu bekämpfen und die Flammen löschen.

Jetzt lesen:  Nicht schon wieder: Erneut treffen sich mehrere Personen und konsumieren Drogen

PPA/ots


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Jetzt lesen:  Berliner Gießerei fertigt Bären zur Berlinale