Lesezeit: < 1 Minute

Plau am See. Nach einem schweren Verkehrsunfall in Plau am See, bei dem eine Fußgängerin später im Krankenhaus verstarb, sucht die Kriminalpolizei nun dringend Zeugen. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag, 12. Januar, gegen 17.45 Uhr auf der Bundesstraße 103, Höhe der Quetziner Straße.

Ersten Erkenntnissen zufolge wurde die 66-Jährige auf einer ampelgeregelten Kreuzung von einem nach links abbiegenden Pkw erfasst. Das schwer verletzte Unfallopfer wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht, wo es wenige Tage später starb.

Jetzt lesen:  Berliner Gießerei fertigt Bären zur Berlinale

» Hinweise zum Unfallgeschehen nimmt die Kriminalpolizei in Plau unter der Telefonnummer 038735/8370 entgegen.

PPA/ots


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  12.000 Euro Förderung: Neue Technik für zeitgemäße Bibliotheksarbeit