Lesezeit: 2 Minuten

+++ Update +++ Im Putenmastbetrieb ist die Geflügelpest am Freitagnachmittag bestätigt worden. In der Folge müssen alle in dem Betrieb befindlichen 20.000 Puten getötet werden. Entsprechende Maßnahmen hat der Fachdienst Veterinär- und Lebensmittelüberwachung des Landkreises angeordnet und eine Tierseuchenbehördliche Allgemeinverfügung über Schutzmaßnahmen für das Gebiet erlassen. Um den betroffenen Betrieb wurden ein Sperrbezirk mit einem Radius von drei Kilometern und ein Beobachtungsgebiet mit einem Radius von zehn Kilometern festgelegt.

Dömitz. In einem Putenmastbetrieb in Klein Schmölen bei Dömitz besteht der Verdacht, dass die Geflügelpest ausgebrochen sein könnte, wie die Kreisverwaltung am Freitag mitteilte. Der Betreiber der Anlage hatte seit Mittwoch in dieser Woche erhöhte Tierverluste festgestellt. Der Fachdienst Veterinär- und Lebensmittelüberwachung des Landkreises L…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!