Lesezeit: < 1 Minute

Parchim. Knapp 200 Personen hatten sich am Sonntagnachmittag zu mehreren Demonstrationen in Parchim versammelt. Zwei Aufzüge zogen bis zum Abend quer durch die Innenstadt. Beide Protestaktionen richteten sich inhaltlich gegen die derzeit bestehenden Corona-Maßnahmen. Die Polizei hatte die Versammlungen begleitet und spricht im Nachgang von „friedlichen“ Demonstrationen.

Verstöße gegen Corona-Regeln

Dennoch mussten die Polizisten eingreifen: Sie stellte innerhalb der Teilnehmer Verstöße gegen die Corona-Regeln fest. Vorwiegend hatten die Protestler auf die verpflichtende Mund-Nasen-Bedeckung verzichtet. In diesem Zusammenhang hat die Polizei insgesamt 14 Anzeigen aufgenommen.

Eine Kundgebung, die unter dem Tenor „Gegen Seuchen-Diktatur“ am frühen Abend in der Blutstraße stattfand, verlief nach Polizeiangaben ebenso friedlich. An ihr nahmen in der Spitze schätzungsweise 20 Personen teil.

PP…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!