Lesezeit: 2 Minuten

Prignitz. Nach eisigen und winterlichen Tagen erreicht am Dienstagabend die Warmfront eines Tiefs bei Irland die Prignitz. Die Luftmassengrenze und damit auch der Winter zieht sich in den äußersten Norden zurück. In den übrigen Regionen bestimmt milde und feuchte Luft das Wetter. Besonders beim Übergang von kalter und warmer Luftmasse kann es auf den Straßen gefährlich glatt werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Deutsche Wetterdienst hat eine Vorabinformation vor Glatteis herausgegeben. Sie gilt von Dienstag, 22 Uhr, bis Mittwoch, 12 Uhr. Nach tagelangem Dauerfrost sind die Böden noch gefroren. In den nächsten Stunden zieht jedoch Niederschlag auf, der sich weiter nordostwärts ausbreitet. Was zunächst noch als Schnee fällt, geht mehr und mehr in Regen über, der gefrieren kann.

Bis Mittwochmorgen ist mit Temperaturen um den Gefrierpunkt zu rechnen. Erst ab den Mittagsstunden wird sich die Lage entspannen. Am Nachmittag werden bis zu drei Grad im Plusbereich erwartet. Der Niederschlag setzt bereits am Dienstagabend ein und wird mit wenigen Unterbrechungen durchweg bis Mittwochvormittag anhalten. Nach einer kurzen Pause wird er am Mittwochabend erneut einsetzen.

  • Wetterwarnungen


    Keine Wetterwarnungen für die Prignitz

    Aktuelle Wetterwarnungen für Prignitz

Das Wetter in der Prignitz: Dienstag zu Mittwoch

16 Uhr: 0 Grad, bedeckt und trocken
18 Uhr: -1 Grad, leichter Schneefall setzt ein
20 Uhr: -1 Grad, Schneefall intensiviert sich
22 Uhr: -1 Grad, starker Schneefall
00 Uhr: -1 Grad, starker Schneefall
02 Uhr: -1 Grad, leichter Schneefall
04 Uhr: 0 Grad, Schneefall geht in Regen über, gerierend
06 Uhr: 0 Grad, gefrierender Regen intensiviert sich
08 Uhr: 1 Grad, gefrierender Regen
10 Uhr: 2 Grad, leichter Regen
12 Uhr: 3 Grad, bedeckt und trocken

Am Mittwoch gelangt die Region in den Einflussbereich eines vom Ärmelkanal nach Norddeutschland ziehenden Tiefs. Am Abend setzt erneut Niederschlag ein, der zunächst als Regen fällt. Insbesondere im Norden der Prignitz ist dann erneut mit gefährlichem Glatteis zu rechnen. Erneut ist auch Schnee oder Schneeregen möglich. Am Donnerstag setzt sich das markante Wetter fort. Es bleibt spannend.

PPA


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!