Lesezeit: < 1 Minute

Berlin. Unwetterartige Schneefälle im Norden von Deutschland, tauwetterbedingtes Hochwasser im Süden, dazwischen gefrierender Regen: Die nächsten Tage stellen die Feuerwehren wie auch die Bevölkerung in Deutschland wetterbedingt vor große Herausforderungen. „Vorbereitung ist wichtig – sowohl bei den Einsatzkräften als auch bei den Bürgern“, erklärt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes. Er appelliert, sowohl den aktuellen Wetterbericht zu verfolgen als auch Warn-Apps zu verwenden, die über akute Gefahren informieren. „Umsichtiges Verhalten ist der beste Schutz.“

» Unter www.feuerwehrverband.de/wintergefahren gibt der DFV zahlreiche Tipps zu verschiedensten Aspekten des Winterwetters.

Hinweise für die Bevölkerung:

  • Sicherheit zu Hause
  • Sicherheit auf Winterstraßen
  • Sicherheit beim Winterausflug
  • Verhalten in Flutgebieten
  • Gut informiert mit Warn-Apps

Hinweise für die Feuerwehr:

  • Fachempfehlung „Winterfit!“ (Vorbereitung von Feuerwehrhaus und Löschwasserversorgung, Geräte und Fahrzeuge, Personal und Einsatz)
  • Fachempfehlung „Schneelastmessung und Schneeräumung“ (Vorbereitung für Einsätze in der Schneeräumung im Rahmen der Gefahrenabwehr)
  • Feuerwehr-Wetterinformationssystem des Deutschen Wetterdienstes

» „In ganz Deutschland ist mehr als eine Million Menschen ehren- und hauptamtlich in den Feuerwehren aktiv und bereit für den Wintereinsatz“, dankt Hachemer für das Engagement.

PPA/dfv


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!