Lesezeit: 2 Minuten

Parchim. Gewinnspielbetrüger haben am Dienstag in Parchim eine 42 Jahre alte Frau um 900 Euro betrogen. Zuvor hatten die Betrüger die Frau angerufen und einen Bargeldgewinn in Höhe von knapp 40.000 Euro in Aussicht gestellt, den sie zum Schluss sogar noch verdoppelten. Der Gewinn sollte der Frau direkt an der Haustür zugestellt werden – angeblich von vier Personen, unter denen sich ein Bevollmächtigter der Lottogesellschaft sowie ein Beauftragter der Bundeskasse befindet.

Lese jetzt auch:  Abwerfball und Luftballons zum Dorffest in Steffenshagen

Wertkarten für den Gewinn erforderlich

Dafür waren zuvor jedoch Gebühren in Form von Wertkarten fällig, schilderten die Täter der 42-Jährigen. Dabei handelte es sich um Wertkarten von verschiedenen Internet-Dienstleistern, die in Supermärkten angeboten und deren Geldwert mittels PIN-Nummern zum Kauf im Internet eingelöst werden kann. Die Frau schöpfte zunächst keinen Verdacht, da sie vor gewisser Zeit an einer Lotterie teilgenommen hatte. Sie kaufte die geforderten Guthabenkarten im W…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Gesundheitliche Probleme: Pkw-Fahrer verstirbt nach Kollision mit Zaun