Lesezeit: 3 Minuten

Pritzwalk. Eine erste öffentliche E-Ladesäule ging am Mittwoch auf der Dömnitzinsel in Pritzwalk in Betrieb. Bürgermeister Ronald Thiel sieht das als einen Baustein auf dem Weg zur E-Mobilität in der Dömnitzstadt: „Wir müssen auf alternative Antriebe setzen und als Stadt dafür die entsprechende Infrastruktur anbieten.“ Gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Stadtwerke Pritzwalk (SWP), Mirko Seidel, übergab er die Schnellladesäule der Öffentlichkeit. Das Unternehmen betreibt die Säule.

Stadtwerke nutzen Förderprogramm

Bis dahin war es allerdings ein weiter Weg, berichtete Mirko Seidel. 2018 hatten demnach die SWP auf Grundlage des Koalitionsvertrages zum Ausbau der Elektromobilität ein entsprechendes Gutachten für ihr Netzgebiet erstellen lassen. Ergebnis: Es gab damals noch keine E-Ladesäulen in der Prignitz. Ladesäulen sind teuer, der Netzanschluss muss extra installiert werden. Die Stadtwerke nutzen deshalb nun das Förderprogramm REN-plus 2014-2020…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!