Lesezeit: 3 Minuten

Prignitz. Der Landkreis ordnet weitere Corona-Maßnahmen an und reagiert damit auf das aktuelle Infektionsgeschehen in der Prignitz. Wie die Kreisverwaltung mitteilte, tritt am Montag, 22. Februar, eine neue Allgemeinverfügung in Kraft und gilt vorerst bis 7. März. Sie soll die Besuche in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens beschränken. Demnach ist in Krankenhäusern, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen sowie Pflegeeinrichtungen dann nur noch höchstens ein Besucher je Patient oder Bewohner wöchentlich an einem bestimmten Termin zulässig.

Sollten Einrichtungen im Zuge des Hausrechtes bereits weitergehende Maßnahmen getroffen haben oder für die Zukunft treffen wollen, bleiben diese unberührt. Medizinische, therapeutische oder sterbebegleitende Besuche bleiben im Einzelfall zulässig.

Aktuell sind im Landkreis 291 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Zum Vortag verzeichnet der Landkreis 15 neue laborbestätigte Fälle mehr. Es sind z…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!