Lesezeit: < 1 Minute

Prignitz. Nachdem in Teilen der Gemeinde Lenzerwische aufgrund eines Geflügelpest-Ausbruchs im Nachbarlandkreis Ludwigslust-Parchim ein Sperrbezirk eingerichtet worden war, wird dieser ab Donnerstag, 25. Februar, wieder aufgehoben. Wie die Kreisverwaltung am Mittwoch mitteilte, soll das betroffene Gebiet in das um den Seuchenbestand gebildete Beobachtungsgebiet eingegliedert werden.

Jetzt lesen:  Brandenburg zieht Notbremse weiter an: So geht es an den Schulen nach den Osterferien weiter

Zuvor fanden umfangreiche Untersuchungen innerhalb des Sperrbezirks statt, wie die Kreisverwaltung weiter berichtet. Diese seien nun nach knapp vier Wochen abgeschlossen.

Nun gelten hier die mit der Tierseuchenallgemeinverfügung vom 29. Januar für das Beobachtungsgebiet angeordneten Maßnahmen. So dürfen zum Beispiel Geflügel, Eier und sonstige von Geflügel und Federwild stammende Erzeugnisse weder in einen noch aus einem Bestand mit Geflügel verbracht werden. Das Betreten der Ställe von betriebsfremden Personen ist nur mit Schutzkleidung gestattet.

Jetzt lesen:  Studenten setzen Grabungen am Königsgrab Seddin fort

Die detaillierte Kart…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!