Lesezeit: 5 Minuten

Pritzwalk. Einen Entwurf zur Gestaltung des Kultur- und Bildungsparks hat das beauftragte Planungsbüro Neumann Gusenburger im Februar im Ausschuss für Stadtentwicklung vorgestellt. Jetzt können sich auch noch einmal interessierte Bürger mit ihren Anregungen einbringen. Bis zum Sommer soll das fertige Konzept vorliegen: Den Stadtverordneten soll in ihrer Juni-Sitzung die Endfassung vorgelegt werden. In den kommenden vier bis fünf Jahren könnten dann die einzelnen Abschnitte umgesetzt werden.

Jetzt lesen:  Fast wie die Polizei: Pritzwalker Ordnungsamt fährt jetzt auffällige Autos

Abstimmungen in vielen Bereichen

Dem Entwurf vorausgegangen sind zahlreiche Abstimmungen mit dem Amt für Stadtentwicklung sowie den Anliegern (Bildungsgesellschaft Pritzwalk mbH, Kulturhaus inklusive Hotelbetrieb, Restaurant Thessaloniki, Stadtbibliothek und weitere). Im Vordergrund standen dabei eine verbesserte Erschließung der einzelnen Einrichtungen und die Anordnung von ausreichenden Stellplätzen nicht nur für Pkw, sondern auch für Busse und Fahrräder.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  765 Jahre Pritzwalk: April-Medaille zeigt den Bahnhof