Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Ein ICE ist am Freitag gegen 17.30 Uhr auf der Bahnstrecke von Berlin nach Hamburg über einen großen Gegenstand gefahren. Der Zugführer informierte daraufhin die Polizei. Er konnte die Fahrt jedoch ungehindert fortführen. Ob ein Schaden am Zug entstanden ist, konnte noch nicht abschließend geklärt werden. Auch das Ausmaß von Verspätungen ist nicht bekannt.

Lese jetzt auch:  Wittstock lädt zum Wandern ein - Heidefest am Daberturm

Bei der anschließenden Streckenkontrolle fanden die Polizisten einen etwa eineinhalb Meter langer Baumstamm mit einem Durchmesser von zirka 20 Zentimetern im Gleisbett und beräumten dieses.

In der Nähe der Fundstelle fanden zuvor Baumfällarbeiten statt. Der Baumstamm kann nach Polizeiangaben aber nicht selbständig auf das Gleisbett gefallen sein. Er wurde wohl durch Unbekannte dort abgelegt. Es wird nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.

Lese jetzt auch:  38-Jähriger schlägt Bekannten mit der Faust ins Gesicht

PPA/pol


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Lese jetzt auch:  Clara-Zetkin-Parkt eingeweiht - mit 24-Stunden-Lauf und Familienpicknick