Lesezeit: 2 Minuten

Dömitz/Uelzen. Die Polizei hat am Dienstag mehrere Stunden lang mit unzähligen Einsatzkräften nach einem 42 Jahre alten Mann gesucht, nachdem er bei einer Angehörigen Suizidabsichten geäußert hatte. Der Mann war erst am späten Vormittag im Psychiatrischen Klinikum in Uelzen eingeliefert worden, wo er sich behandeln lassen wollte. Von dort hatte sich der 42-Jährige jedoch mit unbekanntem Ziel entfernt.

In der Folge suchte die Polizei mit mehr als einem Dutzend Polizisten in der Stadt sowie dem Wald nach dem Vermissten. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz.

Am Dienstagmorgen hatte der Vermisste zunächst angedroht, im Landkreis Lüchow-Dannenberg von der Dömitzer Brücke in die Elbe springen zu wollen. Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr waren dort etwa eine Stunde lang im Einsatz, während Polizisten mit dem 42-Jährigen sprachen. In dieser Zeit kam es auf der Bundesstraße 191 im Bereich der Dömitzer Brücke aufgrund von der zeitweiligen Sperrung zu Ve…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!