Lesezeit: 2 Minuten

Prignitz. „Bitte keine großen Familienfeiern, bitte keine unnötigen Kontakte außerhalb der Familie“, appelliert Danuta Schönhardt, Geschäftsbereichsleiterin Bildung, Jugend, Soziales und Gesundheit, angesichts einer drohenden dritten Corona-Welle an die Prignitzer. Es gäbe derzeit keine großen Ausbrüche mehr in einzelnen Einrichtungen. Deshalb läge es an jedem selbst, durch die Einhaltung der Regeln das Infektionsgeschehen so zu beeinflussen, dass sich das Virus nicht ausbreiten kann.

Lese jetzt auch:  Wittstock lädt zum Wandern ein - Heidefest am Daberturm

Seit Wochenbeginn werden im Landkreis Schnelltest auf das Coronavirus angeboten. Von 404 Testungen in 13 Einrichtungen wurden drei positive Verdachtsfälle registriert. Bei den darauffolgenden PCR Tests gab es zwei positive Nachweise. Mittlerweile existieren 16 Teststationen in der Prignitz.

Am Dienstag ging das Impfzentrum in Perleberg ans Netz. Dessen Leiter, Johannes Neumann vom Deutschen Roten Kreuz, berichtet von einem sehr erfolgreichen Start. In der ersten Woche konnten 864 …


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Gesundheitliche Probleme: Pkw-Fahrer verstirbt nach Kollision mit Zaun