Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Die Arbeiten am Elberadweg zwischen dem Klärenweg in Wittenberge und dem Wachhaus Wentdorf sind seit wenigen Tagen abgeschlossen. Auf der beliebten Radroute entlang der Elbe wurde auf einer Länge von 6,3 Kilometer die alte Schottertragschicht mit einer wassergebundenen Decksschicht überbaut. Dies soll künftig den Fahrkomfort für Radler auf dem Elbdeich erhöhen. Die Arbeiten im Auftrag der Stadt begannen im Spätherbst 2020 und verzögerten sich zuletzt aufgrund der Witterungsverhältnisse.

Jetzt lesen:  765 Jahre Pritzwalk: April-Medaille zeigt den Bahnhof

Der 690 Meter lange Abschnitt des Elberadweges bei Hinzdorf wird voraussichtlich Ende Juni fertig gestellt. Hier erhält der Radweg auf der Deichkrone eine Asphaltschicht.

Weiterhin wird die Straße, die vom Elberadweg nach Hinzdorf führt, auf beiden Seiten durch einen Streifen Betonsteinpflaster ergänzt. Dieser soll Radfahrer künftig die Zufahrt erleichtern. Die Arbeiten finden im Nachgang der Deicherhöhung statt, die derzeit im Auftrag des Landesamtes für Umwelt u…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Kita-Zufahrt noch vor Ostern asphaltiert