Lesezeit: < 1 Minute

Wittstock/Dosse. Weil die Daten einer 36 Jahre alten Wittstockerin offenbar missbraucht worden sind, erstattete sie am Dienstag im Polizeirevier eine Anzeige. Sie erhielt einen Anruf einer Frau, weil diese eine Nachricht von der Wittstockerin erhalten hatte. Offenbar nutzte ein bislang unbekannter Täter die persönliche Telefonnummer der 36-Jährigen und verschickte in ihrem Namen betrügerische Nachrichten.

Die Empfängerin sollte mit dem Öffnen eines Internetlinks ein Paket verfolgen. Eine solche Nachricht hat die 36-Jährige jedoch selbst nicht versandt.

Lese jetzt auch:  Musik und Monster bei den Sommerfilmtagen in Pritzwalk

Betrüger installieren durch das Öffnen eines Links zur Paketverfolgung eine Schadsoftware auf dem Mobiltelefon des Empfängers und verschaffen sich somit unberechtigt Zugriff auf dieses. So erlangen Sie sensible Daten und verschaffen sich Zugriff auf private Konten. Sollten Sie solche Nachrichten – meist als SMS – erhalten, aber kein Paket erwarten, klicken Sie nicht auf diesen Link, rät die Polizei.

PPA/pol


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Lkw-Fahrer bei Verpuffung in Lübz schwer verletzt