Lesezeit: 2 Minuten

Perleberg. Wie lebten die Menschen vor etwa 3.000 Jahren? Warum war Bronze ein wichtiges Material und wieso ist das Königsgrab von Seddin so spektakulär? Das Stadt- und Regionalmuseum Perleberg lädt Schüler sowie Interessierte zu einer Zeitreise in die Bronzezeit ein.

Drehtermin mit Torsten Foelsch. I Fotos (3): Stadt Perleberg

Museumsleiterin Anja Pöpplau interviewt in einer digitalen Führung in der Dauerausstellung „Vor Zeiten. 12.000 Jahre Leben in der Prignitz“ Museumsmitarbeiter Torsten Foelsch, Autor der Broschüre „Das Königsgrab bei Seddin in der Westprignitz“ (Katalog zur Ausstellung in der Kirche zu Seddin anlässlich der 100. Wiederkehr der Entdeckung der Grabkammer des bronzezeitlichen Hügelgrabes im Jahre 1899).

Video mit Märchenerzählerin Renate Groenewegen

Es erwartet Sie zusätzlich ein Video mit Märchenerzählerin Renate Groenewegen „Knubbelkrud“, welche die Sage des Königs Hinz vorträgt, sowie weitere Unterrichtsmaterialien rund um das Königsgrab. Das digitale Angebot findet man auf der Internetseite www.stadtmuseum-perleberg.de unter dem Reiter „Angebote für Schulklassen“.

PPA/pb


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!