Lesezeit: 2 Minuten

Kyritz/Wittenberge. Polizisten stellten am Montag gegen 16.30 Uhr bei einer Streifenfahrt in der Pritzwalker Straße in Kyritz zwei Personen auf dem Parkplatz eines Supermarktes fest. Sie sprachen Passanten an und sammelten offenbar Spenden. Das rumänische Paar – ein 20-Jähriger und eine 18-Jährige – wurden anschließend polizeilich überprüft. Beide waren bereits der Polizei bekannt.

Die Ordnungshüter nahmen eine Strafanzeige wegen versuchten Betruges auf und belehrten die beiden. Mit einem Pkw verließen sie den Parkplatz.

Wenig später meldeten sich Zeugen in Neustadt/Dosse, die das Paar beim Unterschriften- und Spendensammeln gesehen hatten. In Nauen konnten sie erneut kontrolliert werden. Einen ähnlichen Vorfall gab es auch in Wittenberge. Eine bislang unbekannte junge Frau bat gegen 15.15 Uhr in der Lenzener Chaussee vor einem Geschäft Passanten um Spenden. Sie verschwand noch vor Eintreffen der Polizei.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!