Lesezeit: 2 Minuten

Wittenberge. Die Stadtverwaltung hat in den jüngsten Ausschüssen des Stadtparlaments ein Konzept für die weitere Entwicklung der Bahnstraße, insbesondere dem Bereich am Paul-Lincke-Platz vor dem Kultur- und Festspielhaus vorgestellt. Im Vordergrund stehen vor allem verkehrsrechtlich Änderungen, für die die Stadt derzeit um eine Stellungnahme der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises bittet.

Bereich soll für Verkehrs gesperrt werden

Das Konzept gliedert sich in verschiedene Abschnitte der Haupteinkaufsstraße. Beginnend mit dem Abschnitt zwischen der Einfahrt vom Stern und der Bäckerstraße. Dieser soll in einen verkehrsberuhigten Bereich umgewidmet werden. Eine Verengung des Eingangsbereichs und ein zusätzliches Gehwegband sollen künftig bereits bei der Einfahrt in die Bahnstraße auf den Charakter des Bereichs hinweisen.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!