Lesezeit: 2 Minuten

Wittenberge. Die Situation Wittenberger und Prignitzer Sportvereine im Kinder- und Jugendbereich stand im Mittelpunkt eines Treffens im Wittenberger Ernst-Thälmann-Stadion. Eingeladen hatte die Vereinsführung des FSV Veritas Wittenberge/Breese. Neben Bürgermeister Oliver Hermann nahmen auch Vertreter des Kreisportbundes, des Fußballkreises Prignitz-Ruppin, des Boxsportvereins sowie der Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke und der Landtagsabgeordnete Gordon Hoffmann teil.

Corona verhindert Trainingsbetrieb

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie, die Situation hatte sich zuletzt durch die Notbremse noch einmal verschärft, ist derzeit kein Trainingsbetrieb möglich. Dies sei auf Dauer kein haltbarer Zustand, da den Kindern und Jugendlichen Bewegung und Ausgleich fehle, betonten die Teilnehmer der Sportvereine. Kinder seien von den Einschränkungen besonders stark betroffen.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!