Lesezeit: < 1 Minute

Pritzwalk. Das Gelände rund um das Domizil der künftigen Evangelischen Grundschule An der Promenade in Pritzwalk ist kaum wiederzuerkennen. In den vergangenen Wochen wurden hier nicht nur die Grünanlagen beräumt, sondern auch bauliche Anpassungen in der künftigen Grundschule „Am Maulbeerbaum“ vorgenommen. Die Schulleiterin Annerose Fromke und Pfarrerin Susanne Michels brachten Bürgermeister Ronald Thiel auf den neuesten Stand und berichteten ihm vom Baufortschritt.

Schulleiterin Annerose Fromke erläutert Bürgermeister Dr. Ronald Thiel die Pläne für das erste Domizil der Evangelischen Schule in Pritzwalk. I Foto: Beate Vogel

Die beiden Klassenräume haben inzwischen die richtige Größe, nachdem einige Wände in dem Flachbau herausgenommen wurden. An den Zugängen entstehen neue Treppenpodeste und eine Rampe. Der Schulträger, die Stephanus-Stiftung, will am 14. August die ersten Kinder einschulen, erklärte die Schulleiterin. „Wir freuen uns über weitere Anmeldungen.“ Der Standort ist nicht endgültig. In einigen Jahren soll die Grundschule in die Grünstraße ziehen. Dort muss aber noch gebaut werden.

PPA/pk


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!