Lesezeit: < 1 Minute

Kyritz. Beim Hantieren mit einem landwirtschaftlichen Gerät ist am Montagabend ein Landwirt im Kyritzer Ortsteil Teetz-Ganz tödlich verunglückt. Er hinterlässt Frau und vier Kinder. „Die Nachricht von dem tragischen Unglück hat mich tief erschüttert“, zeigt sich Bürgermeisterin Nora Görke nach einem Besuch der Familie fassungslos. „Wir werden die Familie in dieser schweren Zeit nicht allein lassen. Selbstverständlich stehen wir ihr beispielsweise bei der Beantragung von Unterstützungs-Leistungen bei.“

Auch Ortsvorsteher Torsten Gerloff sagt die Unterstützung des Ortsteils zu: „Wir würden der Familie bei Bedarf in den nächsten Tagen und Wochen bei der Organisation des Alltags unter die Arme greifen.“ Die Stadt hat zudem ein Spendenkonto eingerichtet: Verwendungszeck: „Spende Unfall Ganz“ Konto: Sparkasse Ostprignitz-Ruppin, IBAN DE38 1605 0202 1522 0011 62. Eine Spendenquittung kann nicht ausgestellt werden.

„Bereits bei den Bränden in Kyritz und in Rehfeld hatten die Kyritzer und die Bewohner der Ortsteile zu Jahresbeginn gezeigt, dass sie zusammenhalten und Menschen in Not kurzfristig und uneigennützig helfen“, ist Nora Görke dankbar. „Leider ist nun schon wieder ihre Solidarität gefragt. Jeder noch so kleine Betrag kann helfen.“

PPA/kyr


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!