Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Ein 22-Jähriger rief am Montag gegen 01.30 Uhr den Notruf der Polizei und gab an, dass er von einem Nachbarn mit einer Waffe bedroht werden würde. Polizisten trafen den Mann in seiner Wohnung an, er befand sich offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation.

Lese jetzt auch:  Diebe stehlen hochwertige GPS-Geräte und Bildschirme

Ein Rettungswagen und ein Notarzt wurden gerufen. Als der Mann in ein Krankenhaus gebracht werden sollte, wehrte er sich und schubste und schlug die Polizeibeamten.

Dabei wurde ein Beamter verletzt. Der 22-Jährige musste letztlich auf der Trage gefesselt und während des Transports begleitet werden. Der verletzte Polizeibeamte wurde ärztlich versorgt und blieb zunächst dienstfähig. Eine Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wurde aufgenommen.

Lese jetzt auch:  Drei hochwertige Bootsmotoren gestohlen

PPA/pol


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Lese jetzt auch:  Seniorenbeirat der Stadt Wittenberge: neue Mitglieder und neue Projekte