Lesezeit: < 1 Minute

A24/Meyenburg. Polizisten der Autobahnpolizei wurden am Dienstag gegen 23.30 Uhr auf die Autobahn 24 gerufen, weil ein Fußgänger zwischen den Anschlussstellen Meyenburg und Putlitz auf dem Standstreifen unterwegs war. In der Nähe des Rastplatzes konnten die Beamten dann einen Mann zwischen den Mittelschutzplanken liegend feststellen.

Lese jetzt auch:  Stadtausbildungstag: Feuerwehr-Ausbildung gelingt nur gemeinsam

Der 24-Jährige stand offenbar erheblich unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein erster Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine.

Ein szenetypisches Tütchen mit weißem Pulver stellten die Polizisten bei ihm sicher. Nach ersten Erkenntnissen war der 24-Jährige am Rastplatz aus einem Kleintransporter ausgestiegen und weggelaufen. Der Mann musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine Strafanzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde aufgenommen.

Lese jetzt auch:  Unbekannte Frau hinterlässt Chaos in Hotelzimmer

PPA/pol


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Lese jetzt auch:  Wandergesellen erbeten Spende im Pritzwalker Rathaus