Lesezeit: 2 Minuten

Perleberg. Für das Jugend- und Freizeitzentrum der Stadt Perleberg endet bald die coronabedingte Zwangspause. „Bis Freitag nutzten wir unseren großen Saal noch als Klassenraum und unterstützten die Notbetreuung der Rolandschule“, sagt Einrichtungsleiterin Kerstin Oesemann. Aber mit dem Wechsel in den Präsenzunterricht an den Grundschulen soll es wieder Angebote der offenen Jugendarbeit im Haus geben. „Ab 1. Juni haben wir von 12 bis 18 Uhr für alle Kinder und Jugendlichen geöffnet“, so Oesemann.  

Für die Sommerferien haben sich die Mitarbeiter des Jugend- und Freizeitzentrums ein tolles Ferienprogramm überlegt. Ob sport- oder kochbegeistert, ob Lust auf Kreativität oder auf Ausflüge, für jeden ist etwas dabei. So wird es sommerliches Basteln geben, werden Milchshakes selbst gemacht oder verschiedene Turniere veranstaltet.

Neben dem Bau von Hochbeeten stehen noch ein Filmenachmittag oder eine Schnipseljagd durch die Stadt auf dem Plan. Ausflüge wollen d…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!