Lesezeit: 3 Minuten

Prignitz. Die zunehmend länger werdenden Tage bringen wärmere Temperaturen, die Gartensaison beginnt. Viele Haus- und Gartenbesitzer bringen ihren Garten auf Vordermann, pflanzen Gehölze, gestalten Blumenbeete oder legen Gemüsebeete an und geben dem Garten den letzten Schliff. Zum Tag der offenen Gärten laden jedes Jahr zahlreiche Gärtner in der Prignitz zum Schauen, Informieren und Inspirieren in ihre zumeist privaten Gartenparadiese.

Lese jetzt auch:  Krabbelig und krautig: Biologische Vielfalt im Hartholz-Auenwald

Die beiden beliebten Tage der offenen Gärten finden am 13. Juni sowie am 12. September jeweils von 10 bis 17 Uhr statt. Voraussetzung ist natürlich die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln.

„Für uns Touristiker ist derzeit eine herausfordernde Zeit: Sich ständig ändernde Regeln und Inzidenzen machen langfristige Planungen nahezu unmöglich. Umso mehr freuen wir uns, dass mit dem Tag der offenen Gärten eine sehr beliebte Veranstaltungsreihe in der Prignitz stattfinden kann. Es liegt in der Natur der Sache, dass die Gärten u…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Perleberger Stadtmuseum für Bauarbeiten eingerüstet