Lesezeit: 2 Minuten

Wittenberge. Die Elbestadt ist eine Runde weiter und darf eine qualifizierte Bewerbung für die Vorbereitung und Durchführung der achten Landesgartenschau im Jahr 2026 abgeben. „Wir freuen uns sehr, dass wir uns nun offiziell bewerben dürfen. Unser oberstes Ziel ist es jetzt, eine aussagekräftige Bewerbung auf den Weg zu bringen“, teilt Bürgermeister Oliver Hermann mit.

Fotos: Gerhard Baack, Martin Ferch, Stadt Wittenberge

Anfang Mai reichte die Stadtverwaltung unter dem Motto „Stadt. Land. Elbe. – Wittenberge blüht auf.“ die Interessenbekundung zur Durchführung der Landesgartenschau beim Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg ein. Nun können die Bewerbungsunterlagen bis zum 11. März 2022 vorbereitet und eingereicht werden.

Unterstützer und Akteure aus der Stadt sowie der gesamten Region werden in dieser Phase besonders wichtig sein. Bereits im Interessenbekundungsverfahren sicherten u.a. der Landkreis Prignitz, die Stadt Perleberg, die Samtgemeinde Gartow und Verbandsgemeinde Seehausen sowie die Wirtschaftsinitiative Westprignitz, der Wittenberger Interessenring und der Tourismusverband Prignitz ihre Unterstützung zu.

Lese jetzt auch:  Pritzwalk: SV Drehscheibe dankte Stadt und Land für Unterstützung

PPA/wb


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Lese jetzt auch:  Container für Kita-Neubau in Wittenberge sind da