Lesezeit: < 1 Minute

Glöwen. Die Polizei wurde am Samstag gegen 17.30 Uhr darüber informiert, dass ein sechs Jahre altes Kind in der Havelberger Straße in Glöwen von einem Hund ins Gesicht gebissen wurde. Der Junge war mit seiner Mutter und deren Lebensgefährten auf dem Nachbargrundstück zu Besuch.

In einem unbeobachteten Moment krabbelte der Junge offensichtlich unter einem Bauzaun hindurch. Auf dem Grundstück lief ein Akita Inu (japanische Hunderasse) frei herum. Der 6-Jährige wurde auf dem Grundstück vom Hund angegriffen und gebissen.

Auf Grund der Verletzungen, die jedoch nicht lebensbedrohlich sind, musste der Junge mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Berlin geflogen werden. Es wurde zunächst eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen.

Die Aufklärung der Gesamtumstände, insbesondere ob hier etwaige Aufsichtspflichtverletzungen dem Kind oder dem Tier gegenüber vorliegen, wird Teil der Ermittlungen sein, wie die Polizei informie…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!