Lesezeit: 3 Minuten

Parchim. Mit einer originellen Aktion beteiligt sich die Gebietsgruppe Parchim des Blinden- und Sehbehindertenverein Mecklenburg-Vorpommern (BSV MV) am bundesweiten Sehbehindertentag. Die Interessenvertretung blinder und sehbehinderter Menschen macht darauf aufmerksam, dass eine kontrastreiche Gestaltung von Pollern vor Unfällen schützt. So haben sich auf den Gehwegen in Parchim viele die Augen gerieben. Poller, die normalerweise schwer zu erkennen sind, tragen leuchtende rot-weiß-geringelte Mützen.

Lese jetzt auch:  27. Brandenburgische Seniorenwoche im Landkreis Prignitz: Festveranstaltung in Meyenburg

Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund. Unfälle passieren häufig, weil Hindernisse sich nicht kontrastreich vom Hintergrund abheben. Graue Poller auf Gehwegen können zur Gefahr werden – insbesondere für Menschen mit Seheinschränkung.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Ludwigslust: Baum brennt im Schlosspark - Polizei vermutet Brandstiftung