Lesezeit: 3 Minuten

Wöbbelin. Zwischen der Wöbbelin (Landkreis Ludwigslust-Parchim) und der Autobahn 14 ist ein munitionsbelastetes Waldstück in Brand geraten. Das Feuer war am frühen Freitagabend ausgebrochen und hatte sich auf etwa neun Hektar ausgedehnt. Den Feuerwehren gelang es im Laufe der Nacht zum Sonnabend durch Wässerung der umgebenden Wege eine weitere Ausdehnung des Brandes zu verhindern. Am Morgen erklärte Kreiswehrführer und Einsatzleiter Uwe Pulss, das Feuer sei unter Kontrolle.

Lese jetzt auch:  27-Jähriger droht Polizisten mit Hiebwaffe - fünf Einsatzkräfte verletzt

Autobahn weiterhin voll gesperrt

Aufgrund der starken Rauchentwicklung und der von Munitionsaltlasten ausgehenden Explosionsgefahr – es waren vereinzelt Detonationen zu hören – ist die nur 400 Meter vom Brandort entfernte Autobahn 14 zwischen dem Kreuz Schwerin und Ludwigslust gesperrt. am Samstagmittag verständigte sich die Einsatzleitung  in enger Abstimmung mit der Polizei und weiteren Behörden darauf, die Sperrung aus Sicherheitsgründen noch bis zum morgigen Sonntag um 7 Uhr …


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Streit vor Imbiss: 47-Jähriger mit Messer verletzt