Lesezeit: 2 Minuten

Karstädt. „Jeder Meter zählt“ hieß es bei der elften Auflage des Karstädter 12-Stunden-Schwimmens, zu dem die Gemeinde Karstädt gemeinsam mit der Wasserwacht eingeladen hatte. Nach dem Startschuss am vergangenen Freitag um 9 Uhr stürzten sich die Mädchen und Jungen der Grundschule Karstädt/Groß Warnow bei hochsommerlichen Temperaturen ins 25-Meter-Becken.

Lese jetzt auch:  Reformhaus Elbland-Genuss feiert 20-jähriges Bestehen

Den ganzen Tag herrschte im Schwimmbad reger Betrieb. Nach Zieldurchlauf waren es schließlich mehr als 900 Besucher, die der Einladung bei freiem Eintritt gefolgt waren. Dank der kurz zuvor geltenden neuen Umgangsverordnung konnte auf eine coronabedingte Test- und Maskenpflicht verzichtet werden.

Laut Schwimm­meisterin Manuela Rozycki, die mit Ihrem Team alle organisatorischen Fäden während der Veranstaltung in den Händen hielt, standen nach 12 Stunden 1.672 Kilometer zu Buche. Die Sparkasse Prignitz hatte im Vorfeld zugesagt, für jeden geschwommenen Kilometer einen Euro zu spenden. Das Institut rundete d…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Knoblauch, Nüsse, Kuchenbäcker auf dem PriMa-Treff in Pritzwalk