Lesezeit: 2 Minuten

Perleberg. Die Nachfrage an Corona-Impfungen hat stark nachgelassen. Der erhoffte Run auf das Impfzentrum Perleberg vor dem Sommerurlaub ist ausgeblieben, wie die Kreisverwaltung mitteilte. Dabei lag der Anteil der Prignitzer, die das Angebot in der Rolandhalle nutzten, in der vergangenen Woche weit unter 20 Prozent. „Die Nachfragespitze ist offenbar abgearbeitet“, so die Einschätzung von Marcus Bethmann vom Sachbereich Brand- und Katastrophenschutz des Landkreises Prignitz. Das Impfzentrum hat damit seinen Auftrag, den hohen Ansturm abzufangen, erfüllt.

Lese jetzt auch:  Landkreis Prignitz zucht Helfer zur Fallwildsuche

Keine Konkurrenz zu den Hausärzten

Weil das Impfzentrum zudem nicht in Konkurrenz zu den Hausärzten oder Betriebsärzten stehen möchte, werden hier am 2. Juli letztmalig Erstimpfungen in der Rolandstadt angeboten, informiert Bethmann. Zur Absicherung der Zweitimpfungen bleibt das Impfzentrum bis zum 13. August betriebsbereit. Anschließend wir die Rolandhalle so hergestellt, dass sie ab 1. September wieder für de…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Schussverletzung: Jäger tot auf Hochsitz entdeckt