Lesezeit: 2 Minuten

Perleberg. Für Kerstin Oesemann ist es wie ein Lottogewinn: Die Leiterin des Jugend- und Freizeitzentrums der Stadt Perleberg wusste um die Notwendigkeit eines Fahrzeuges für das Haus. Dass die Anschaffung jetzt allerdings innerhalb von zwölf Monaten passiert, dies hatte sich Kerstin Oesemann nicht gedacht. „Jetzt wird ein langgehegter Wunsch wahr“, weiß sie.

Lese jetzt auch:  Knoblauch, Nüsse, Kuchenbäcker auf dem PriMa-Treff in Pritzwalk

Schon Ende letzten Jahres konnte der Transporter beim Händler abgeholt werden. In der vergangenen Woche erhielt er eine fröhliche Beklebung und sieht nun richtig schick aus.

„Ein Hingucker auf jeden Fall“, ist sich Kerstin Oesemann sicher. Gefördert wurde die Anschaffung des Fahrzuges durch die Integrationsgelder, die die Stadt Perleberg im letzten Jahr vom Landkreis Prignitz erhalten hat. Das Jugend- und Freizeitzentrum bringt sich aktiv in die Integration von jungen Migranten ein. Zuletzt unterstützten sie mit ihrem Homeschooling Angebot die Familien bei der Bewältigung der Schulaufgaben in de…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Ludwigslust: Baum brennt im Schlosspark - Polizei vermutet Brandstiftung