Lesezeit: < 1 Minute

Heiligengrabe. Polizisten kontrollierten am Donnerstag gegen 10.45 Uhr am Liebenthaler Bahnhof nahe Heiligengrabe zwei in Polen zugelassene Fahrzeuge der Marke VW. In diesen befanden sich drei Georgier im Alter von 29, 30 und 33 Jahren. Gegen einen 33-jährigen Fahrzeugführer lag ein Haftbefehlt der Staatsanwaltschaft Hechingen (Baden-Württemberg) wegen Hausfriedensbruchs vor.

Lese jetzt auch:  Beveringen gewinnt Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" in der Prignitz

Während der Kontrolle meldete sich ein Mitarbeiter einer Tankstelle im Ort und teilte mit, dass die kontrollierten Männer wenige Minuten zuvor einen Betrug an der Tankstelle begangen hatten. Offenbar betankten die drei Männer ihre Fahrzeuge mit Kraftstoff im Wert von zirka 140 Euro und verließen die Tankstelle, ohne diesen zu bezahlen.

Lese jetzt auch:  Carport und Auto brennen nieder - Feuerwehr im Einsatz

Die Polizisten nahmen die Täter vorläufig fest. Zudem stellten sie drogentypische Ausfallerscheinungen bei dem 30-jährigen Fahrer eines der Fahrzeuge fest. Ein Schnelltest reagierte positiv auf den Konsum von Kokain, woraufhin eine Blutprobenentnahme erfolgte. D…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Pritzwalk: Bau des neuen Radweges in der Freyensteiner Chaussee gestartet