Lesezeit: 3 Minuten

Marienfließ. Das Kloster Marienfließ, 1231 von Johann Gans zu Putlitz gegründet, ist mit einem Alter von nunmehr fast 800 Jahren das älteste Zisterzienserinnen-Kloster der Prignitz. Zentral auf dem Gelände an der Stepenitz steht die große Stiftskirche. In ihr befinden sich an den Seitenwänden insgesamt acht Epitaphe verschiedener Stiftsdamen sowie eines Stiftshauptmannes im Wesentlichen aus dem 17. Jahrhundert.

Lese jetzt auch:  Kniep in Sadenbeck hat einen neuen Gehweg

Durch Ausblühung auf der der Epitaph-Oberfläche infolge von Feuchtigkeit sind die Epitaphe stark beschädigt. Eine Restaurierung ist dringend erforderlich. Deshalb wandte sich der Förderkreis des Evangelischen Stifts Marienfließ an die Ostdeutsche Sparkassenstiftung und diese entschloss sich gemeinsam mit der Sparkasse Prignitz zu helfen.

Friedrich-Wilhelm von Rauch, Geschäftsführer der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und André Wormstädt, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Prignitz, überbrachten eine Förderzusage, mit der die Restaurierung der Epitap…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Pilotprojekt „Kleinstadtakademie“ in Wittenberge gestartet