Lesezeit: < 1 Minute

Demerthin. Zwei Personen sind am Freitagabend bei einem Wohnungsbrand in Demerthin zum Teil schwer verletzt worden. Ein Mann rettete sich mit einem Sprung aus dem Fenster im ersten Obergeschoss ins Freie. Eine Frau konnte von den alarmierten Feuerwehrleuten aus der brennenden Wohnung gerettet werden. Noch immer ist die Brandursache völlig unklar, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Das Feuer konnte jedoch durch die gegen 21.45 Uhr alarmierten Feuerwehren aus den Bereichen Gumtow und Kyritz unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Die Wohnung, in der der Brand ausbrach, ist derzeit unbewohnbar. Auch die darunterliegende Wohnung wurde durch das Löschwasser stark beschädigt. In dem Mehrfamilienhaus sollen zehn Personen leben, die an dem Abend allesamt evakuiert wurden.

Lese jetzt auch:  Container für Kita-Neubau in Wittenberge sind da

Brandausbruch vermutlich in Küche

Ersten Erkenntnissen zufolge brach der Brand in der Küche der Wohnung aus. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden an. Kriminaltechniker kamen zum Einsatz und sicherten Spuren. Die Schadenshöhe kann derzeit nicht beziffert werden. Die beiden 33- und 36-jährigen Bewohner der Brandwohnung kamen ins Krankenhaus. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Lese jetzt auch:  Abschied und Neuanfang: Treffen der ehemaligen Mitglieder des Wittenberger Heimatvereins

PPA/pol


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Lese jetzt auch:  Ludwigslust: Baum brennt im Schlosspark - Polizei vermutet Brandstiftung